Betriebevergleich für den Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. erfolgreich abgeschlossen

Brunnen freuen sich über verbesserten Kompass und zusätzliche Impulse für die Unternehmensführung

Benchmarking ist ein gutes Mittel, um die strategischen und operativen Entscheidungen der Unternehmensführung zu unterstützen.

Dabei sind die Möglichkeiten von Benchmarking weit gestreut. Ein Betriebevergleich ist hierunter ein vielseitiges und kostengünstiges Mittel, damit der Unternehmer die Position des eigenen Betriebes im Wettbewerb sowohl strategisch als auch kostenseitig besser einschätzen kann. Zuvor nicht sichtbare Kosten- und Ertragspotentiale können erkannt und mit den richtigen Maßnahmen realisiert werden.

Im letzten Jahr hat die unitcell GmbH einen Betriebevergleich entsprechend der Branchenspezifika für die Deutschen Mineralbrunnen entwickelt, durchgeführt und nach 9-monatiger Entwicklungs- und Umsetzungszeit im Dezember 2013 abgeschlossen. Das Konzept wurde gemeinsam mit dem Verband Deutscher Mineralbrunnen sowie den Unternehmen Gerolsteiner, Frankenbrunnen, Hassia und Ensinger erarbeitet und eng in der Entwicklung begleitet. Ziel der Teilnehmer des Betriebevergleiches ist es, in Relation zur Betriebsgrößenklasse eigene Stärken und Schwächen zu erkennen.

Blickt man auf die Resultate, ergeben sich für die Unternehmen unterschiedliche Erkenntnisse und Handlungsfelder: Einige Unternehmen werden sich die Frage stellen, wie sie in Unternehmensbereichen, wie z.B. in der Logistik oder der Abfüllung, wettbewerbsfähiger werden können. Bei anderen mögen sich Ertragspotenziale in vielen verschiedenen Unternehmensbereichen zeigen. Die Ergebnisse werden in jedem Falle Anlass und Instrument für die Unternehmen sein, ihre Kosten- und Erlössituation in Relation zur Branche an ihren individuellen Geschäftsmodellen, Unternehmensstrategien und Wettbewerbspositionen zu spiegeln.

Mit der Auswertung des Betriebevergleichs – insbesondere des Moduls 2 – haben die Geschäftsleitungen der teilnehmenden Betriebe nun eine umfangreiche, auf aktuellen Realdaten basierende Grundlage zur Hand, um ihre Entscheidungsfindung auf operativer und strategischer Ebene nachdrücklich zu unterstützen. Der Betriebevergleich hilft somit, die Wettbewerbsfähigkeit der teilnehmenden Betriebe zu erhalten bzw. nachhaltig zu stärken.

Der Betriebevergleich besteht aus 2 Modulen.

Das Modul 1 liefert einen Kostenartenvergleich. Insgesamt werden dabei mehr als 50 Kennzahlen jedes Teilnehmers verarbeitet. Am Modul 1 haben über vierzig Unternehmen mit einer Reichweite von ca. der Hälfte der Füllungen aller im Verband organisierten Mineralbrunnen teilgenommen.

Im Modul 2 wird der Vergleich zusätzlich auf Kostenstellen ausgeweitet. Dabei wurden in diesem Durchlauf die Daten von mehr als zwanzig Teilnehmern mit jeweils über 700 Kennzahlen ausgewertet. Die Reichweite betrug dabei ca. ein Drittel der Füllungen aller im Verband organisierten Unternehmen.

<media 614 _blank pdf>Lesen Sie über die Entstehung des neuen VDM-Betriebevergleichs im Fachmagazin der deutschen Mineralbrunnen DER MINERALBRUNNEN 3/2013</media>

Für den Betriebevergleich wurde von der unitcell ein eigenes Tool zur Verarbeitung der Daten entwickelt. Die Aufnahme der Kennzahlen erfolgt über ein digitales Formular, das es den Betrieben einfacher macht, Daten einzupflegen. Nach Plausibilitätsprüfungen, ggf. Rücksprache und Fehlerbeseitigung erfolgt die Zusammenführung und Auswertung der Daten. Das Ergebnis des ersten Durchlaufs lag den Betrieben Ende des letzten Jahres sowohl tabellarisch als auch grafisch aufbereitet vor.

Neben der eigentlichen Durchführung unterstützt die unitcell die teilnehmenden Betriebe auf Wunsch sowohl bei der Vorbereitung (insbesondere für neu hinzukommende Betriebe im Modul 2), als auch bei der Analyse der Auswertung und ggf. der Ableitung von Handlungsfeldern und Maßnahmen.

Der Betriebevergleich wird künftig jährlich für das Modul 1 und nach einem weiteren Durchlauf in 2014 alle zwei Jahre für das Modul 2 angeboten.

Die unitcell dankt den Entwicklungspartnern und freut sich über die außerordentlich positive Reaktion der Teilnehmer am Betriebevergleich - hier nur drei Beispiele:


„Wir sind sehr froh, mit unitcell einen kompetenten Partner gefunden zu haben, der für uns einen Branchenvergleich konzipiert hat und diesen nun periodisch durchführt.

Der Betriebevergleich ist genau auf die Bedürfnisse unserer mittelständischen Branche zugeschnitten. Dies zeigt uns die positive Resonanz seitens unserer Mitgliedsbetriebe.“

Stefan Seip, Geschäftsführer Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V.


„Die neuen
Betriebevergleiche Modul 1 und Modul 2 haben nach meiner Überzeugung die Erwartungen in vollem Umfang erfüllt.

Mit Modul 1 gewinnt man leicht einen schnellen Überblick, wo man mit seinem eigenen Unternehmen im Vergleich zur Branche steht.

Modul 2 bietet wesentlich mehr Details, um Ursachen für Abweichungen besser verstehen und Optimierungspotenziale definieren zu können. Die Auswertungen sind, gemessen am Informationsgehalt, übersichtlich und gut aufbereitet.

Insgesamt bieten die beiden Module des Betriebevergleichs den teilnehmenden Unternehmen einen echten Mehrwert bezüglich Standortbestimmung und Definition von Handlungsoptionen zur Verbesserung der Zukunftsfähigkeit.“

Joachim Schwarz, Geschäftsführer Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG und Vorsitzender im Ausschuss für Betriebswirtschaft des VDM e.V.


"Der jetzt vorgelegte Betriebevergleich hat unsere Erwartungen voll erfüllt. Die aufgezeigten Ergebnisse sind Kompass und Richtschnur für weitere strategische Planungen in unserem Haus.

Außerdem sind die Daten eine wertvolle Entscheidungsgrundlage für notwendige Maßnahmen innerhalb unseres betriebswirtschaftlich ausgerichteten Handelns und Tuns.

Wertvoll ist auch der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus."

Jürgen Broß, Geschäftsführer Ensinger Mineralbrunnen

© unitcell 2017     Leibnizstraße 60     10629 Berlin     Telefon: +49 30 536 72 100