Mitarbeiterbefragungen - Potenzial für den Unternehmenserfolg

von Rainer Dandyk, unitcell GmbH, Januar 2016

Unternehmen sehen sich heutzutage vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt. Der Wettbewerbsdruck steigt, die Produktlebenszyklen werden immer kürzer und durch die Digitalisierung entstehen völlig neue Geschäftsmodelle, die für viele Unternehmen eine Bedrohung darstellen, für andere jedoch Chancen bieten. Damit einhergehend steigen die Anforderungen an die Mitarbeiter.

Mitarbeiter haben deshalb bereits heute eine wesentlich höhere Bereitschaft, den Arbeitsplatz zu wechseln. Allein im Jahr 2014 wechselten 14 % aller Arbeitnehmer in Deutschland den Arbeitgeber. Diese Tendenz ist steigend.

Der Arbeitsmarkt wird zunehmend zum Nachfragemarkt.

Deshalb werden zukünftig Unternehmen Vorteile haben, die sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren können. Es ist daher von immer größerer Bedeutung, Strategien und Konzepte zu entwickeln, die bestehende Mitarbeiter an das Unternehmen binden und für potenzielle Mitarbeiter interessant sind. Es müssen Antworten gefunden werden auf Fragestellungen wie Work - Life - Balance, neue Arbeitszeitmodelle, Mitarbeiterqualifikation und -entwicklung sowie auf erhöhte Anforderungen an Organisationsstrukturen.

Die aktivere Einbindung der Mitarbeiter in Veränderungsprozesse und die Gestaltung des eigenen Arbeitsumfeldes ist heute wichtiger denn je. Dazu bieten sich Mitarbeiterbefragungen geradezu an, wenn sie Bestandteil eines Organisationsentwicklungsprozesses sind. Mitarbeiter verfügen über großes Wissen hinsichtlich des eigenen Unternehmens und seinen Leistungen. Die Sichtweisen und Erfahrungen der Mitarbeiter sind daher eine wichtige Quelle für die Identifikation von Veränderungsbedarfen im Unter-nehmen und stellen fundiertes Wissen für zukünftiges Handeln des Managements dar.

Mitarbeiterbefragungen sind ein hervorragendes Instrument, um Potenziale im Unternehmen zu identifizieren und zukünftige Handlungsfelder zu definieren. Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit, die Situation des Unternehmens aus ihrer Perspektive zu beurteilen, Kritik zu äußern und selbst Maßnahmen zur Verbesserung vorzuschlagen. Eingebundene Mitarbeiter identifizieren sich stärker mit dem Unternehmen und sind grundsätzlich zufriedener wenn auch die Wirkung eingeleiteter Maßnahmen sichtbar wird.

Eine Mitarbeiterbefragung sollte grundsätzlich immer auf freiwilliger Basis und anonym durchgeführt werden. Nur so erhält das Unternehmen ein umfassendes und ungeschöntes Stimmungsbild als Basis für Veränderungsprozesse.

Wichtig für die Akzeptanz einer solchen Befragung ist von vorneherein ein für die Mitarbeiter transparenter und nachvollziehbarer Ablauf. Auch die Ergebnisse müssen allen Mitarbeitern zugänglich gemacht bzw. präsentiert werden. Veränderungen auf Grundlage der Mitarbeiterbefragung sind zu kommunizieren. Das führt am Ende zur größtmöglichen Akzeptanz.

Die unitcell GmbH bietet die professionelle Durchführung von Organisationsentwicklungen mittels Mitar-beiterbefragungen, von der Planung über die Durchführung und Auswertung, bis hin zur Analyse und Unterstützung des Managements bei der Umsetzung der Ergebnisse an. Die unitcell GmbH gewährleistet von Anfang an ein sorgfältiges und transparentes Vorgehen sowohl für die Mitarbeiter als auch für das Management.

© unitcell 2017     Leibnizstraße 60     10629 Berlin     Telefon: +49 30 536 72 100